Die Spiegel-Affäre 1962 (Filmdokumentation)

Von Ralf Keuper
Die sehenswerte Filmdokumentation Die Spiegel Affäre 1962 gibt einen Einblick in ein Stück Zeitgeschichte. Die Affäre war eine Belastungsprobe für die noch junge Demokratie in Deutschland. Hauptakteure waren neben Rudolf Augstein, die Spiegel-Redakteure Leo Brawand, Conrad Ahlers, und Claus Jacobi, der damalige Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß, der leitende Staatsanwalt und spätere Generalbundesanwalt Siegfried Buback sowie Josef Augstein, Anwalt und älterer Bruder Rudolf Augsteins. 

Der Geistesgegenwart bzw. Coolness von Josef Augstein ist es wohl letztlich zu verdanken, dass Buback und seine Mitarbeiter kein amtliches Dokument in die Hände fiel, das den Verdacht auf Landesverrat bestätigt, zumindest erhärtet hätte … 
Dieser Beitrag wurde unter Journalismus, Mediengeschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.