Archiv der Kategorie: Medienkritik

Journalismus in sozialen Netzwerken. ARD und ZDF im Bann der Algorithmen?

Die öffentlich-rechtlichen Medien erreichen mit ihren linearen Angeboten immer seltener Menschen, die jünger als 35 sind. Diese Altersgruppe informiert sich überwiegend mit non-linear verbreiteten Inhalten, vorwiegend über soziale Netzwerke. Um beim jüngeren Publikum nicht nur wünschenswerte Relevanz in Meinungsbildungsprozessen zu

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Journalismus, Medienkritik, Medienwissenschaften | Schreib einen Kommentar

Klatschjournalismus – Fragment einer adligen Kultur in der bürgerlichen Gesellschaft

Klatschjournalismus boomt. Gab es 1993 an den Kiosken in Deutschland gerade einmal 13 Zeitschriften, die ihr Millionenpublikum mit exklusiven Geschichten aus dem Privatleben der Prominenten lockten, waren es im Jahr 2009 bereits 37 Titel. Hinzu kommen die Kolumnen der lokalen

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienkritik, Medienwissenschaften | Schreib einen Kommentar

Der Stilwandel der Medien #25

Von Ralf Keuper 

Nachfolgend eine Aufstellung von Beiträgen der letzten Zeit, die sich mit dem Stilwandel der Medien beschäftigen:

Simon Rothöhler forscht zu technischen Bildmedien

Analoge Fotografie: Rückkehr Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienkritik, Medienkunst, Medienträger, Medienwandel, Medienwissenschaften | Schreib einen Kommentar

Trade Republic und die Medien

Von Ralf Keuper

Etwas mehr als ein Jahr ist vergangen, seit sich die Wirecard-Story als Luftschloss entpuppte. Die hiesigen Medien haben dabei fast durchweg eine schlechte Figur abgegeben[1]Wirecard und die MedienWeiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienkritik | Schreib einen Kommentar

Der schwindende Einfluss der Bild-Zeitung

Bis weit in die 1990er Jahre war unter Spitzenpolitikern die Vorstellung weit verbreitet, gegen die Bild-Zeitung wie überhaupt gegen die Springer-Medien die Macht nicht erringen und danach halten zu können. Gerhard Schröder war der Auffassung, mit der Bild und der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienkritik, Medienwandel | Schreib einen Kommentar

Von Buchdruck bis TikTok: Die Geschichte der Medien

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienkritik, Medienwandel | Schreib einen Kommentar

Das Wikipedia Versprechen | Doku | ARTE

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienkritik, Medienwandel | Schreib einen Kommentar

Das harte Los der Experten im Medienzeitalter

Von Ralf Keuper

Der Rat von Experten wird in Krisensituationen besonders gerne von Politikern und Medien gesucht; aus unterschiedlichen Motiven. Die Politik will ihre Entscheidungen durch die Hinzuziehung von Experten mit wissenschaftlichem Anspruch versehen, wohingegen die Medien mehr an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienkritik | Schreib einen Kommentar

Lineares Fernsehen verwendet veralteten Schaltplan

Von Ralf Keuper

Die zunehmende Verbreitung von Streaming-Diensten  sorgt unter Vertretern der klassischen Medien verständlicherweise für Unbehagen. Streaming-Plattformen seien Energiefresser und überdies ein weiteres Beispiel dafür, wie sehr unsere Alltagsgewohnheiten von neoliberalen Prinzipien, wie dem Individualismus, durchdrungen werden (Vgl. dazu: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienkritik | Schreib einen Kommentar

Was heißt „Medien konstruieren Wirklichkeit“?

Es ist rasch zum Lehrbuch-Wissen geworden: „Medien konstruieren Wirklichkeit“. Doch was heißt das? Taten sie dies immer schon? Oder tun sie es immer mehr? Oder gar beides? Von welcher Ebene reden wir? Meint Wirklichkeitskonstruktion einen erkenntnistheoretischen Sachverhalt oder eine bewusste

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Medienkritik, Medienwissenschaften | Schreib einen Kommentar