Archiv der Kategorie: Der Stilwandel der Medien

Wiederbeschreibbares Papier: Ein Blatt Papier mit Löschfunktion

Drucken, lesen, wegwerfen – damit könnte es bald vorbei sein. Denn chinesische Wissenschaftler haben ein Papier entwickelt, das sich mehrfach beschreiben lässt und dadurch wiederverwendbar ist. … Quelle / Link: Wiederbeschreibbares Papier: Ein Blatt Papier mit Löschfunktion Weitere Informationen: Wiederverwertbares Papier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienträger | Hinterlasse einen Kommentar

Emoijs – das Esperanto des 21. Jahrhunderts

Von Ralf Keuper Emoijs sind aus dem Alltag der meisten von uns kaum noch wegzudenken. Messaging-Apps wie Whats App haben erheblich dazu beigetragen, dass die Kommunikation untereinander bildhafter, symbolischer geworden ist.  Emoijs sind damit, wie Daniel Backhaus schreibt, das Esperanto des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Drawing the Social: Jacob Levy Moreno, Sociometry, and the Rise of Network Diagrammatics

The following article discusses the combination of graphical methods and network thought in early sociology. It combines a case study of Jacob Levy Moreno’s sociometric work and diagrammatic practice with media-theoretical thoughts about the characteristics of network diagrams. These are … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Prepare your data für Coding da Vinci

Weitere Informationen: Coding Da Vinci – Der Kultur Hackathon

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Die Vorzüge analoger Medien

Analog, although more cumbersome and costly than its digital equivalents, provides a richness of experience that is unparalleled with anything delivered through a screen. People are buying books because a book engages nearly all of their senses, from the smell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Der Stilwandel der Medien #19

Von Ralf Keuper Nachfolgend eine Aufstellung von Beiträgen der letzten Zeit, die sich mit dem Stilwandel der Medien beschäftigen: Medialität, Materialität, Kodierung. Grundzüge einer allgemeinen Theorie der Medien Quartz adds augmented reality models to its news reports Totgesagte Medien: Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Wie wir einen Text verstehen, hängt auch vom Medium ab

Von Ralf Keuper In dem Beitrag Ist das nun mutig oder dumm? in der FAZ vom 9.10.17 berichtet Fridtjof Küchemann von der interdisziplinären Konferenz Das Buch, der Bildschirm und das lesende Hirn, das von der Litauischen Akademie der Wissenschaften in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienkritik, Medienträger, Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Ambivalenz der Literatur (Siegfried Lenz)

Die Ambivalenz der Literatur: der Einzelne bringt sie zum Vorschein, indem er sie entschlüsselt und für sich eine Wahl trifft. Dass es unter hundert Einzelnen nicht zu übereinstimmender Rezeption kommen kann, ist nur selbstverständlich. .. Bei aller Anerkennung der Autorität … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienträger, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne Schlüssel und Schloss – Chancen und Risiken von Big Data

Weitere Informationen: Ausstellung zum Thema Datensicherheit (ard mediathek)

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Mediengeschichte, Medienkritik, Medienkunst, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Schlagworte-Schlagbilder. Ein Gespräch mit Vilem Flusser (Harun Farocki, 1986)

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Desinformation / Propaganda, Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar