Archiv der Kategorie: Medienwandel

Der ökologische Fußabdruck unserer digitalen Medienwelt

Folien: Der ökologische Fußabdruck unserer digitalen Medienwelt

Veröffentlicht unter Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Krise der Germanistik

Von Ralf Keuper Momentan wird eine Debatte geführt, die um die Frage kreist, wie schlimm es um die Germanistik bestellt ist und ob wir sogar gezwungen sind, von einer Krise der Germanistik zu sprechen. Auslöser des aktuellen Diskurses zur Existenzberechtigung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bertelsmann: Anschluss verloren

Von Ralf Keuper In den 1970er und 80er Jahren stieß Bertelsmann in die Reihe der größten Medienkonzerne der Welt vor. Nach der Übernahme von RCA und Doubleday war Bertelsmann zeitweise sogar der größte Medienkonzern der Welt. Seitdem hat Bertelsmann den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienindustrie, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Zu viele Informationen – Neue Medien fordern Gehirn der Nutzer heraus

Veröffentlicht unter Medienwandel | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Bibliothek als Tor zur Welt

Von Ralf Keuper Welche Rolle fällt den Bibliotheken in der Digitalmoderne zu? Werden sie überhaupt noch benötigt, wo doch das Wissen der Welt im Internet für jeden zugänglich ist, man denke nur an Wikipedia? Diese Fragen beschäftigt das Feuilleton seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Medienindustrie in Auflösung

Von Ralf Keuper Die alte Medienindustrie ist, folgt man Lutz Hachmeister und Till Wäscher, in Auflösung begriffen. Unter die weltweit größten Medienkonzerne haben sich in den letzten Jahren neue Spieler gemischt, die noch vor fünfzehn Jahren von Disney, News Corporation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienindustrie, Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Clemens Fürst von Metternich und „Das Zeitalter der Worte“

Von Ralf Keuper Clemens Fürst von Metternich gilt noch immer als Sinnbild eines reaktionäres Staatsmannes. Diesen Eindruck versucht Wolfram Siemann in seiner voluminösen Biografie Metternich. Stratege und Visionär zu korrigieren. Siemann zeigt, dass Metternich keineswegs nur von restaurativen Absichten geleitet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Desinformation / Propaganda, Mediengeschichte, Medienwandel | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

André Gide über Filterblasen und Echokammern

Horcht, wie die Leute reden. Wer hört denn dem anderen zu? Die Widersprechenden? Keineswegs. Man hört nur dem zu, der die eigenen Gedanken wiedergibt. Je mehr sie so ausgedrückt werden, wie man sie selber ausgedrückt hätte, um so lieber hört … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienwandel | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Graphentechnologie in der Geschichtswissenschaft

Veröffentlicht unter Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Zukunft der Bildsprache – Bild gegen Wort ?

Veröffentlicht unter Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar