Archiv der Kategorie: Mediengeschichte

Die Teilhabe des Körpers an den heutigen Medienumgebungen

Es ist wichtig, dass wir das Wesen der Teilhabe des Körpers an den heutigen atmosphärischen Medienumgebungen verstehen; hier geht es nicht darum, dass der Körper nicht mehr länger involviert oder wichtig sei, sondern dass er sein .. Vorrecht als paradigmatischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienträger, Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Ästhetik und politische Ikonographie der Briefmarke

Die Briefmarke scheint ein so alltäglicher Gegenstand zu sein, dass ihr – von Motivsammlern einmal abgesehen – eine kunsthistorische oder gar ästhetische Aufmerksamkeit weitgehend versagt geblieben ist. Dabei hat Aby Warburg schon sehr früh die Briefmarke als ein Feld politischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Buchdruck unter Johannes Gutenberg I musstewissen Geschichte

Veröffentlicht unter Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Kodachrome (Film)

Weitere Informationen: Netflix-Roadmovie “Kodachrome”: Das wird sein letzter Film

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienträger, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Das Ende der vierten Gewalt? (Sternstunde Philosophie)

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Öffentliche Räume – öffentliche Träume? Die Bibliothek in der Stadt der Zukunft

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienträger, Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

“Black & White. Von Dürer bis Eliasson”

Auch wenn ihr Titel “Black & White” vor allem die Werke des zwanzigsten Jahrhunderts von Kasimir Malewitsch, Bridget Riley oder der Gruppe Zero zutrifft, bei denen die beiden extremen Werte für Hell und Dunkel in geometrischen Formen kontrastiert werden, assoziiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Etwa gleichzeitig mit der Entstehung von Börsen institutionalisieren Post und Presse Dauerkontakte und Dauerkommunikation (Jürgen Habermas)

Etwa gleichzeitig mit der Entstehung von Börsen institutionalisieren Post und Presse Dauerkontakte und Dauerkommunikation. Allerdings genügt den Kaufleuten ein berufsständisch sekretiertes, den städtischen und höfischen Kanzleien ein verwaltungsinternes Informationssystem. An Publizität der Information ist beiden nicht gelegen. Ihren Interessen entsprechen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

An der Photographie interessiert mich ihre Reinheit (Wim Wenders)

Aus einem Interview mit LFI (Leica Fotografie International) vom November/Dezember 2014: LFI: Worin liegen für Sie die Vorzüge des analogen Photographierens im Gegensatz zum digitalen? Wenders: Im digitalen Photographieren kann man seinen Blick und das Bild ständig überprüfen. Beim analogen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienkunst, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Die Lesegesellschaften

Zur Verbreitung von allgemeinen Kenntnissen in einem nicht mehr allein wissenschaftlich-literarischen orientierten Publikum gründeten sich von der Mitte des Jahrhunderts an Lesegesellschaften auf der Basis des gemeinsamen Erwerbs von Büchern. Es entwickelten sich verschiedene Formen des Lesens und der Diskussion, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar