Archiv der Kategorie: Mediengeschichte

Medium \ Computer \ Datenbank – Ansätze einer medientheoretischen Grundlegung

More, more, more! Das digitale Medienzeitalter ist das der Information. Mehr noch: Es ist ein Zeitalter der Informationsexzesse. Seit 2007 prognostiziert die International Data Corporation (IDC) regelmäßig eine immer rasantere Expansion des digitalen Informationsuniversums. Wurden damals noch schätzungsweise 161 Exabyte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienträger, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rubbelbuchstaben LETRASET: Punk, Kult und DIY | ARTE

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Schriftträger des Mittelalters

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kamerabewegungen im Film – Blow up – ARTE

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienkunst | Hinterlasse einen Kommentar

Lesen macht mobil, Fernsehen debil

Wir wissen, dass Lesen und Schreiben und Denken sich bedingen, aber nur, wenn sie im frühen Alter als Einheit erlebt werden. “Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer meiner Kindheit, das war der Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Mediengeschichte, Medienkritik | Hinterlasse einen Kommentar

Ein gutes Meme stirbt nie! | ARTE

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienkunst, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Teppich von Bayeux – ein mittelalterlicher Comic

Weitere Informationen: Mittelalterlicher Comic mit neunzig Bildern Teppich von Bayeux zeigt mittelalterlichen Comic Teppich von Bayeux: Die feierliche Rückkehr des Mittelalter-Comics

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienträger | Hinterlasse einen Kommentar

John Ford: Vater des Western-Films | Doku | ARTE

Veröffentlicht unter Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Thomas Huber liest „Zeitung“ von Theodor Fontane

Veröffentlicht unter Journalismus, Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Ursprünge des deutschen Meinungsjournalismus im 19. Jahrhundert

Die Journalisten identifizierten sich gern mit der Aufgabe der Presse, zu sagen, “was in allen Gemüthern treibt und drängt”, “worüber alle einverstanden sind”, als “Stimmführer” des Volkes zu fungieren und anerkannt zu werden, nicht “knechtisch” nur Tatsachen zu erzählen, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Mediengeschichte | Hinterlasse einen Kommentar