Archiv der Kategorie: Mediengattungen

Das Herz sitzt links – Klaus Wagenbach

Veröffentlicht unter Mediengattungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auschwitz im Comic – Die Abbildung unvorstellbarer Zeitgeschichte

Auschwitz im Comic – Die Abbildung unvorstellbarer Zeitgeschichte: In diesem Titel wird der Widerspruch verdeutlicht, der in der Synthese der beiden Begriffe zu liegen scheint. Hier wird das Paradoxon formuliert, welches seinen Ursprung in dem Spannungsverhältnis zwischen banal-infantiler Trivialkunst bzw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Interview: Perspektiven der Digitalen Editionsphilologie

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Google Maps: Werbeverzeichnisse, garniert mit Straßennamen

Von Ralf Keuper Auch die besten Karten sind nur Repräsentationen/Abbilder der realen Verhältnisse, d.h. sie sind zwangsläufig selektiv und bedürfen der Interpretation. Karten sind machtvolle Instrumente, mit deren Hilfe Wahrnehmungen und Meinungen manipuliert werden können. Karl Schlögel bemerkt: Nicht alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenökonomie, Mediengattungen, Medienkritik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Albert Uderzo zum 90. nachträglich

Von Ralf Keuper Nur wenige Comic-Zeichner können für sich beanspruchen, einen eigenen Stil begründet zu haben, der die Zeiten überdauert. Um so einen Fall handelt sich bei Albert Uderzo, dem legendären Zeichner von „Asterix“. Am 25. 04. feierte Uderzo seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienkunst | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Texte französischer Intellektueller, Künstler und Kritiker über das frühe Kino

Von Ralf Keuper Wie das frühe Kino von Intellektuellen, Künstlern und Kritikern in Frankreich aufgenommen wurde, davon handelt das Buch Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. 1906–1929. Der Verlag schreibt dazu: Die Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Fotografie als weiteres Medium der Kunst (Wilfried Wiegand)

Die Fotografie bedurfte für Wilfried Wiegand keiner eigenen Theorie, weil sie für ihn schlicht ein weiteres Medium der Kunst ist, nur dass deren Motive nicht geschaffen, sondern gefunden sind. … Aber natürlich ist Fotografie für Wiegand nie bloße Kopie von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienträger, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Goethes Zeitschrift „Ueber Kunst und Alterthum“ als Vorläufer des Blogs

Von Ralf Keuper In dem Beitrag Goethe war hier in der FAZ vom 9.09.2016 berichtet Patrick Bahners von der Ausstellung Von den „Rhein und Mayn Gegenden“ zur Weltliteratur. Goethes Zeitschrift ‚Ueber Kunst und Alterthum’ des Freien Deutschen Hochstifts. Die Zeitschrift, deren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die inszenierte Fotografie (Dokumentationsfilm)

Das haben all diese Inszenierungen gemeinsam: Sie spielen mit der Objektivität des fotografischen Bildes, mit der Präzision, mit der Neutralität des Blickpunktes und schaffen somit in der realen Welt einen imaginären Raum, in dem sich ein jeder dem Wind oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Andrew Blum: Was ist das Internet wirklich?

Von Ralf Keuper Obwohl die tägliche Erfahrung der meisten eine andere sein dürfte, ist das Internet für Andrew Blum ein Ding zum Anfassen. Richtig bewusst wurde ihm das, als ein Eichhörnchen seine Verbindung zum Internet kappte. Um den Dingen, d.h. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen | Hinterlasse einen Kommentar