Archiv der Kategorie: Mediengattungen

Plakate als Medium

Von Ralf Keuper Plakate haben es bislang geschafft, sich dem Sog der Digitalisierung weitestgehend zu entziehen und ihre Eigenständigkeit als Medium zu behaupten. Mit den unterschiedlichen Facetten des Plakats bzw. der visuellen Kommunikation beschäftigt sich in einzigartiger Weise Austrian Posters:  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienträger, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Filmsammlung – Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Goethe-Universität Frankfurt)

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienträger, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Das Buch in Zeiten der Bilderflut

Das Buch ist entstanden und kann vergehen: viele einst mächtige Kulturformen sind vergangen. Das Buch – seine besondere heutige – Funktion darf es nicht. Wir brauchen es mehr denn je. Denn wir haben an verschiedensten Fronten Auseinandersetzungen zu führen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte, Medienwandel | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche Sektreklame von 1879-1918. Ihre Entwicklung unter wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und künstlerischen Aspekten

Einleitung „Überall macht sich das Bestreben bemerkbar, äußerlich zu repräsentieren, Handel und Industrie, selbst Kunst und Wissenschaft, bedienen sich gewisser Äußerlichkeiten, um aufzufallen, um Käufer und Anhänger zu werben. Eines der besten und beliebtesten Mittel ist das Inserat; ich glaube … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Herz sitzt links – Klaus Wagenbach

Veröffentlicht unter Mediengattungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auschwitz im Comic – Die Abbildung unvorstellbarer Zeitgeschichte

Auschwitz im Comic – Die Abbildung unvorstellbarer Zeitgeschichte: In diesem Titel wird der Widerspruch verdeutlicht, der in der Synthese der beiden Begriffe zu liegen scheint. Hier wird das Paradoxon formuliert, welches seinen Ursprung in dem Spannungsverhältnis zwischen banal-infantiler Trivialkunst bzw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Mediengeschichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Interview: Perspektiven der Digitalen Editionsphilologie

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Google Maps: Werbeverzeichnisse, garniert mit Straßennamen

Von Ralf Keuper Auch die besten Karten sind nur Repräsentationen/Abbilder der realen Verhältnisse, d.h. sie sind zwangsläufig selektiv und bedürfen der Interpretation. Karten sind machtvolle Instrumente, mit deren Hilfe Wahrnehmungen und Meinungen manipuliert werden können. Karl Schlögel bemerkt: Nicht alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenökonomie, Mediengattungen, Medienkritik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Albert Uderzo zum 90. nachträglich

Von Ralf Keuper Nur wenige Comic-Zeichner können für sich beanspruchen, einen eigenen Stil begründet zu haben, der die Zeiten überdauert. Um so einen Fall handelt sich bei Albert Uderzo, dem legendären Zeichner von “Asterix”. Am 25. 04. feierte Uderzo seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienkunst | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Texte französischer Intellektueller, Künstler und Kritiker über das frühe Kino

Von Ralf Keuper Wie das frühe Kino von Intellektuellen, Künstlern und Kritikern in Frankreich aufgenommen wurde, davon handelt das Buch Die Zeit des Bildes ist angebrochen! Französische Intellektuelle, Künstler und Filmkritiker über das Kino. 1906–1929. Der Verlag schreibt dazu: Die Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengattungen, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar