Archiv der Kategorie: Medienwandel

Richard Gutjahr über den Medienwandel

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

A Conversation with Geert Lovink about Social Media

Veröffentlicht unter Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wie wir einen Text verstehen, hängt auch vom Medium ab

Von Ralf Keuper In dem Beitrag Ist das nun mutig oder dumm? in der FAZ vom 9.10.17 berichtet Fridtjof Küchemann von der interdisziplinären Konferenz Das Buch, der Bildschirm und das lesende Hirn, das von der Litauischen Akademie der Wissenschaften in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Stilwandel der Medien, Medienkritik, Medienträger, Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Medien. Geschichte. Von Gutenberg bis Apple und Google Medieninnovation und Evolution

Aus der Einleitung: Die Medienauswahl orientiert sich am Kanon der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, erweitert ihn aber in zweierlei Hinsicht. Die Publizistik- und Kommunikationswissenschaft hat sich eher selten mit dem Telefon beschäftigt, allenfalls fanden telegrafische Nachrichtenagenturen ihre Aufmerksamkeit. Das Telefon scheidet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel, Medienwissenschaften | Hinterlasse einen Kommentar

Televisualität jenseits des Screens

Die Kultur des Fernsehens hat sich vom Bildschirm in die Vieldimensionalität der Installation begeben. Das einstige Möbelstück wird mit aufwendigen Soundsystemen und Beamerkonstruktionen, konkaven Flatscreens, mobilen Einheiten und anderen Expansionen in den drei dimensionalen Raum gehoben. Diese Erweiterung des Televisuellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienkunst, Medienwandel, Medienwissenschaften | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kunst der schönen Buchstaben

Veröffentlicht unter Medienträger, Medienwandel | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Als die alten Medien neu waren – Medienrevolutionen in der Geschichte (Michael Giesecke)

In den letzten Jahrzehnten sind neue Informations- und Kommunikationsmedien entstanden: elektronische Datenverarbeitungsanlagen und ihre Verknüpfung zu Rechnernetzen. Diese Technologien haben ihre eigenen Sprachen: verschiedene Maschinenkodes und anwendungsorientierte ‘Programmiersprachen’. Systeme und Medien ersetzen menschliche psychische Leistungen sowie Funktionen von historisch gewachsenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mediengeschichte, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft

Die Gigabit-Gesellschaft stellt eine fortgeschrittene Informationsgesellschaft dar, die vollständig von Informations- und Kommunikationstechnik durchdrungen ist. Menschen, Maschinen, Dinge und Prozesse werden nahtlos miteinander vernetzt sein. Bürger und Unternehmen werden in ihrem Alltag unabhängig vom Ort vielfältige, aus heutiger Sicht zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Walter Jens: Fernsehen – Themen und Tabus

Veröffentlicht unter Journalismus, Medienwandel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Selbstmusealisierung des Fernsehens

Die seit Anfang der 1990er bei vielen Sendern übliche Wiederholung des Programms von vor 20 oder 30 Jahren kann als Tendenz zur Historisierung oder vielleicht sogar Selbstmusealisierung des Mediums verstanden werden. In diesem Sinne schreibt die Fernsehhistorikerin Milly Buonanno zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienkunst, Medienwandel | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar