Stefan Niggemeier erklärt übermedien.de

Von Ralf Keuper
In einem Interview mit turi.tv  erläutert Stefan Niggemeier, warum er zusammen mit Boris Rosenkranz das Portal Übermedien.de aus der Taufe gehoben hat und wie er sich dessen Finanzierung vorstellt. Was die beiden jedoch dazu bewogen hat, ausgerechnet Giovanni di Lorenzo als ersten Interviewpartner zu wählen, erschließt sich mir nicht wirklich. Selbstreferentielle Medienkritik – das wird nicht funktionieren. 

Es ist versteht sich von selbst, dass die Medien über das neue Projekt berichten, wie in 
Dieser Beitrag wurde unter Journalismus, Medienkritik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.