Die inszenierte Fotografie (Dokumentationsfilm)

Das haben all diese Inszenierungen gemeinsam: Sie spielen mit der Objektivität des fotografischen Bildes, mit der Präzision, mit der Neutralität des Blickpunktes und schaffen somit in der realen Welt einen imaginären Raum, in dem sich ein jeder dem Wind oder seiner Phantasie hingeben kann. (Zitat aus dem Film)

Dieser Beitrag wurde unter Mediengattungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.